Pauline im Gewächshaus

Heute durfte Pauline ihre November-Gummibärchengeberin einen Tag zur Arbeit begleiten. Das war vielleicht spannend:


Morgens in aller Früh ging es los Richtung Paderborn. Ich durfte meine Menschin zur Arbeit begleiten und ich war sooo aufgeregt… Als wir angekommen sind, zeigte sie mir zu erst die Gewächshäuser und das Gelände. Leider kann man ganz schlecht Fotos machen, wenn UV-Lampen leuchten. Jedenfalls stehen da über 1000 Pflanzen in dem Haus.

Anschließend durfte ich mich noch auf `ne dicke Maschine setzen. Boah die ist so riesig!

Später ging es dann nach draußen ins Feld und die Gegend dort, wow! Wo sind die Berge? Plattes Land, da sieht man schon wer übermorgen zu Besuch kommt.

Ne ne, keine Berge oder Wälder.
Auf dem Feld war es so matschig, dass ich lieber nicht rumgehüpft bin. Der Gummistiefel war einfach sicherer.

Das war ein total spannender Tag und draußen ganz schön kalt, im Gewächshaus gefiel es mir bei 25 °C besser… Ich bin echt aufgeregt, was jetzt am Wochenende noch so bei meiner Menschin ansteht….

Veröffentlicht unter Pauline das Reisedillo | 1 Kommentar

Pauline designed

Pauline hatte ein spannendes Wochenende.

Heute morgen gestärkt mit Kartoffelbrötchen ging es wieder ab ins schnelle Gefährt meiner Menschin und eine halbe Stunde später standen wir auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen.

Wir bogen ab in die Halle 7 zur “Red Dot Design 2014″ – Ausstellung.

Was das ist? Ein Award für das beste, schönste und klugste Design auf dem Verbrauchermarkt. So bekam die Firma Audi den Red Dot für seine Frontscheinwerfer oder der Airblade Dyson Handtrockner hat auch so einen roten Punkt.
Von großen Autos (VW Lupo), über Klamotten, Lampen, Kühlschränken, Lichtschalter oder selbst Stühle, Schnuller und Badewannen…es gab über 2000 Fotos und Gegenstände zum Angucken
und Anfassen.

Das Gebäude in dem wir rumgelaufen sind,
gehört zur alten Zeche, es wurde nix darin geändert. Überall sah
man Stahlrohre, Elevatoren für Kohle, Walzen und und und.
Auf vier Etagen gings immer interessanter zu. Die Ausstellung
zeigte neben Duschen und Waschen auch Armaturen. Selbst einen Brausekopf mit Loch gabs, total gemütlich
sag ich euch! Ob der praktisch ist weiß ich nicht, aber chic sieht er ja
aus.

Im Dunkeln gings dann schon wieder nach Hause und meine Menschin
meinte zu mir, dass sie noch mit mir Baguettes backen wollte. Leider
war es zu spät, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich bin gespannt…

Veröffentlicht unter Pauline das Reisedillo | 3 Kommentare

Weihnachtscookies

Es war einmal, vor gar nicht all zu langer Zeit, da haben die Menschen seeeeeehr, also wirklich sehr, sehr leckere Cookies eingekauft.

Die sind so *mampfdrrr* lecker…

…nur leider waren sie viel zu schnell leer.

Da die Packung wohl aus dem Internetz und nicht ganz billig war, hiess es: kein Nachschub.

Schade.

Aber also eigentlich sollten sich die doch nachbacken lassen.

Gesagt, gedrrrt.

Erstmal den Musikzwerg anwerfen. Mit Lala geht alles besser.

Was haben wir denn so an Backzutaten da? Jede Menge ist da da. Drrrrastisch so eine Küche mit Platz!

Im Schrank hier oben geht’s noch weiter. Apfelmus. Das brauche ich!

Erstmal einen großen Löffel voll Margarine mit Zucker und Apfelmus verschmelzen.

Auf unserem drrrrastischen neuen Herd geht das ganz hervordrrend. Da kann Drrrr auf der eingeschalteten Platte sitzen, ohne dass der Gürtel warm wird. Also ausser es hat Schrauben gefressen *hihidrrr*

Haselnüsse müssen auch rein. Ein Mäulchen davon kleinhüpfen hacken.

Einen Apfel probekosten…

…und dann in kleingedrrrt mit Mehl und etwas Salz vermischen…

… und eine Pfote voll gehackter Mandeln dazu.

Oben drauf ein Näschen Lebkuchengewürz.

Alles gut vermischt in Cookieform kleckern. Nochmal eben mit dem Original vergleichen…

…und ab in den Ofen.

Die Sanduhr auf vorsichtige 12 Minuten gestellt und die Zeit dazu genützt, die eingemantschten Schüsseln in der Spülmaschine zu verstecken.

Nun gut, die Cookies sind etwas grössenwahnsinnig geworden und pappen zusammen, aber das lässt sich mit einem Messer beheben.

So bald der erste Cookie weit genug ausgekühlt ist, ihn anpfoten zu können, wird probiert.

Das Urteil: drrrrrastisch! Die sind noch besser als das Original geworden!

Für alle, die gerade kein Normschnäuzchen zum Abmessen zur Hand haben, hier gerne das (ungefähre) Rezept für etwa zwei Bleche Weihnachtscookies:

130g Margarine
5 EL Apfelmus
60g Rohrzucker
60g brauner Zucker
1 Vanillezucker
180g Mehl
50g gehackte Haselnüsse
50g gehackte Mandeln
50g gemahlene Mandeln
1 TL Salz
1 TL Natron
1/4 Apfel ganz klein gewürfelt
1 TL Lebuchengewürz

180°C bei Umluft 15 Minuten bis die Cookies nicht mehr am Backpapier pappen.

Während Biscotti die mittlerweile ausgekühlten Cookies eingedost hat, drrrte es freundlich neben ihm.

Vom Keksduft angelockt, stand da doch glatt ein neues Rudelmitglied: Merlin das Zauberdrrrrr. Na sowas aber auch!

Na dann, lass es Euch schmecken!

Veröffentlicht unter aus dem Leben eines Mungo, Rezepte | 2 Kommentare

Tee Nachschub – der Winter kann kommen

Von unserem neuen Platz in der großen Küche ganz oben auf dem Teeregal aus, haben wir den vollen Überblick, was da so wuselt.

So ist es uns auch nicht entgangen, dass die Menschin mit einem nach Tee duftenden Paket nach Hause kam.

Gleich mal an den Abstieg machen *abseil*

Es sieht ja recht unscheinbar aus, das Paket…..

…aber der Inhalt hat uns erbommelbärt.

Wie sind im Paradies!

….nun wäre nur noch die Frage zu klären: welchen gibt es zu erst?

…und wer kocht ihn?

Veröffentlicht unter aus dem Leben eines Mungo, Teestübchen | 3 Kommentare

Pauline auf Reisen

Nach ein paar eher ruhigeren Monaten, ist Pauline voller Tatendrang, auf ihrer Reise so viele Eindrücke zu sammlen, wie nur auf den Gürtel passen.

Meine Gast-Menschin hat mich heute mitgenommen, um mir mal die Stadt von oben zu zeigen. Das Wetter war super und somit fuhren wir ganz fix zum “Westfalen-Park” in die Dortmunder Innenstadt

Erst genossen wir die Sonne und ich durfte auch mal hier und da in die Bäume klettern oder in Rosengärten rumturnen.


Typisch für das Ruhrgebiet, egal wo man steht, selbst mitten im Park hat man eine tolle Sicht auf eine Zeche. Ganz anders wie meine schönen Berge im Allgäu.

Dann ging es rauf auf den “Florian”, dem Fernsehturm von Dortmund. Die Aussichtsplattform ist 142m hoch. Boah…

Einige Sekunden dauert die Fahrstuhlfahrt und dann habe ich einen weiiiite Sicht über Dortmund, dem Ruhrgebiet und …. dem Westfalenstadion. Und meine Menschin erzählte mir, dass dort genau heute Dortmund gegen Gladbach spielt und es deswegen so voll auf den Straßen sei und deswegen die Leute auch alle schwarz-gelb rumlaufen. Aha, ich genieße aber lieber die Aussicht, die vielen Gasometer und Kraftwerkanlagen. Selbst den Flughafen und das Haus von meiner Menschin kann ich sehen…jedenfalls mit viel Fantasie.

Ich bin wirklich gespannt wo mich meine Menschin das nächste Mal mit hinnimmt…

Veröffentlicht unter Pauline das Reisedillo | 2 Kommentare

Pauline in Holzwickede

Für alle, die sich fragen, wo Pauline den November verbringen wird: sie ist angekommen. Angekommen an einem Ort, an dem sie noch nie war.

Eben hat sich die November-Gummibärchengeberin bei uns gemeldet:


Pauline ist gestern Nachmittag nach langer Reise bei mir angekommen. In einem ziemlich ramponiertem Paket aber alles heile!

Sie war sehr glücklich als sie endlich Luft schnappen konnte. Und ein neugieriger Elch begrüßte sie dann auch.
Die Nacht tat ihr gut und am heutigen Morgen bestaunte sie erstmal die Aussicht Richtung Sauerland.

Wetter hätte schöner sein können aber gut. Einen Lieblingsplatz hat sie dann auch gefunden mit toller Aussicht.

Anschließend ging sie auf die Suche nach weiteren Mungos und Gürteltieren aber fand niemanden. Doch trotzdem fand sie liebe Freunde die sie direkt ins Herz geschlossen haben (auch wenn Majestät-der weiße Tiger- am Schlafen ist).

In Mufasas Pranken fühlt sie sich auf jeden Fall wohl. Und nach einem leckeren Vollwert-Frischkornmüsli freut sie sich nun auf die kommenden Wochen, vorallem auf den Weihnachtsmarkt Dortmund…..


Veröffentlicht unter Pauline das Reisedillo | Hinterlasse einen Kommentar

Hans ist da.

Auch wenn das Kratzbaum-Sofa noch so kuschelig ist…

…langsam aber sicher geht das Ding aus dem Leim.

Nachdem klar war, dass 150 Meter neues Sisalseil doppelt so viel gekostet hätte, wie der ganze Kratzbaum seinerzeit, war die Entscheidung gefallen.

Hier war nix mehr zu retten.

So schleppte der jammernde DPD-Mann gestern Hans in den zweiten Stock (anscheinend mag er keine Aufzüge *hihi*)

Das ist Hans. Hans ist grün.

Dieses ähm “Werkzeug” links liegen lassend…

…war der halbe Hans aufgebaut…

…als sich ganz unten im Karton eine Anleitung fand.

Ghizmo war zunächst sehr skeptisch… baut dieser Mensch einfach den alten Kratzbaum ab… Zerlegt ihn in all seine Einzelteile…

…und stellt in dessen Ecke einen anderen Kratzbaum.

Immerhin ist da auch ein Sofa oben drauf…

…doch, da lässt sich’s drin liegen.

Glück gehabt. Das neue Familienmitglied scheint akzeptiert.

Veröffentlicht unter Fellnasen | 2 Kommentare

Abschied

Wieder einmal ist es Zeit für Pauline, weiterzureisen.

Wieder ist ein Monat vorüber.
Drrrastisch wie die Zeit vergeht. Kaum angekommen heißt es schon wieder Abschied nehmen.

Hier ein paar bewegende Abschiedsbilder

Als letztes schenkte Rüssel Pauline noch die Rose als Erinnerung an den Rummelbesuch.

Und schon ging es ab in die Reisebox.

Pauline wir sehen uns nächstes Jahr schon wieder und freuen uns auf viele neue Storys.

Veröffentlicht unter Pauline das Reisedillo | 2 Kommentare

Rrrrrummel mit Rüssel

Kurz bevor der Monat schon wieder um gewesen ist, gibt es neue Fotos von Pauline.


Es ist Rummelzeit in Drresden. Da müssen wir doch unbedingt hin meinte Rüssel und schnappte sich Pauline
Überall bunte Lichter und der Duft von Süßigkeiten

Dort müssen wir unbedingt mitfahren rüsselte Rüssel und zeigte auf das Riesenrad.

Das ist aber ganz schön hoch.

Und Los geht’s

WOW die Aussicht.

Wieder am Boden wurden die anderen Buden unsicher gemacht.

Warum seid Ihr den da drin?

Komm wir fahren noch ne Runde.

Da sind wir dann doch lieber nicht rein…

Als letztes wollte Rüssel Pauline noch zeigen das er Ihr Rummelheld ist.


Veröffentlicht unter Pauline das Reisedillo | 1 Kommentar

Wir sind angekommen

Hey, ich bin’s: Henry!

Aus unserem neuen Zuhause.

Ich wollte nur mal eben Bescheid geben, dass die Menschen die Pappkartonschlacht beendet haben.

Also zumindest sagen die Menschen das. Das restliche Chaos, das gehört wohl so. Fragt nicht, wie oft die beim Wertstoffhof waren. Muss echt freundlich sein, dieser Wertstoffhof, wenn die den so oft besuchen. Ob ich mal mit darf?

Aber hier, in unserer neuen Wohnung, ist es richtig gemütlich geworden. Genug Platz für alle.

Das Rote Regal hängt jetzt direkt im Esszimmer. An der Quelle sozusagen…

…die ersten Muffins sind auch schon im Ofen. Im neuen Ofen!

Im Wohnzimmer, da steht noch ein Ofen. Der ist nicht zum Backen. Der macht kuschelig warm.

Ja, das reicht für eine warme Wohnung. So viel Holz *kletter*

Der Ausblick, ja also der Ausblick ist natürlich phänomemungonal. Sonst wären wir hier nicht her gezogen.

Auf der einen Seite haben wir freien Blick auf den Grünten

…und auf der anderen Seite können wir bis zu den ganz großen Bergen gucken. Die mit Schnee drauf.

Vor dem Ofen – also den mitohne Muffins drinnen – da lässt es sich drrrrastisch abhängen. Da hängt eine Hängematte.

Nein, nicht unsere kleine. Eine Menschenhängematte. Die ist soooo groß…

…ob wir da alle rein passen?

Veröffentlicht unter aus dem Leben eines Mungo | 1 Kommentar