Monatsarchive: Oktober 2009

Der Winter kann kommen.

Bitteschön, einmal richtig kuschelig ganz ganz warme Socken: Ganz ganz kuschelig:

Veröffentlicht unter Wolle und Co. | Kommentare deaktiviert für Der Winter kann kommen.

An einem Sonntagnachmittag im Harz

Veröffentlicht unter unterwegs | Kommentare deaktiviert für An einem Sonntagnachmittag im Harz

wünsche wohl zu ruhen

Kann das bequem sein? ….scheint so.

Veröffentlicht unter Fellnasen | Kommentare deaktiviert für wünsche wohl zu ruhen

my first selfmade Bisquits

Über die amerikanische Küche im Allgemeinen lässt sich sicher trefflich streiten und green fried tomatoes sind auch nicht unbedingt der Traum meiner schlaflosen Nächte, aber die Bisquits waren gut (und man muss sie ja nicht mit Marmelade zum herzhaften – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezepte | Kommentare deaktiviert für my first selfmade Bisquits

Ernst zu nehmende Temperaturschwankungen.

Entweder die globale Erwärmung schlägt nun wirklich zu Buche oder ich sollte den „wechsel endlich die Batterie“-Hilfeschrei meines Thermometers doch mal ernst nehmen:

Veröffentlicht unter Osterode | Kommentare deaktiviert für Ernst zu nehmende Temperaturschwankungen.

Auf Beutezug

Wenn der Mensch schon geübt darin ist kostenlose Proben zusammen zu sammeln, dann soll auch der Kater was von haben und in dem Dschungel von Katzenfuttern, die alle auf ihre Weise gut sind, ist jedes Probiererlie hilfreich. Hier das Ergebnis: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fellnasen | Kommentare deaktiviert für Auf Beutezug

Lang lang ist’s her….

Veröffentlicht unter ...und der Rest | Kommentare deaktiviert für Lang lang ist’s her….

Waschtag

Dass Murphey meine Füße fängt, egal ob Socken dran sind oder nicht (*autsch*) ist inzwischen bekannt. Nun hat sich aber auch gezeigt, dass die Socken ohne Füße durchaus seine Aufmerksamkeit erwecken:

Veröffentlicht unter Fellnasen | Kommentare deaktiviert für Waschtag

Letzte Woche in Asheville (NC)

Die versprochenen Impressionen der letzten Woche.

Veröffentlicht unter unterwegs | Kommentare deaktiviert für Letzte Woche in Asheville (NC)

Klein Murphey ganz groß

Jaaaaaaa, klein Murphey ist groß genug gaaaanz alleine auf’s Fensterbrett zu kommen: …und dass ich dafür über den Tisch tappsen muss, verschweigen wir einfach.

Veröffentlicht unter Fellnasen | Kommentare deaktiviert für Klein Murphey ganz groß