Ein Gummibärligarten.

Mich haut’s aus dem Gürtel… meine Streifen kringeln sich im Kreis…

…wie drrrrrastisch ist das denn: ein Gummibärligarten.

Das, das, das, das sind Gummibärchen zum selbst Anpflanzen?

Hol das Gewächshaus raus, wir pflanzen jetzt Gummibärchen!

Bevor wir die Gummibärchen wachsen sehen können, müssen erstmal die Jiffys wachsen.

Während die sich dick und satt saugen, mit ruhiger Pfote den Samen aus dem Karton befreien.

Das sieht aber gar nicht aus wie Gummibärchen. Hmmmm.. ist da überhaupt was drinnen?

Das ist aber nicht viel. Jetzt nur nicht niesen!

Die Jiffys sind satt, rein mit den Samen.

Statt der Gartenharke haben wir lieber einen Zahnstocher genommen. *Luft andrrrrr*

Den Deckel – hau ruck – oben drauf…

…und nun – genau – warten.

Waaaaachst, Gummibärchen waaaaaachst!

Dieser Beitrag wurde unter aus dem Leben eines Mungo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Ein Gummibärligarten.

  1. Halligen sagt:

    GGGGGGG….ummibärli-Blumen??????

    So was gibt’s wirklich?!

    Undrrrbar, daß wir davon noch nie was gehört haben.

    Spannend. Wir summen das Mantra mit zum Einschlafen:

    Waaaaachst, Gummibärchen waaaaaachst!

  2. Sinela sagt:

    Das sind ja mal geniale Pflanzen. *auch haben will* Ich hoffe, ihr habt die gelatinefreie Variante bekommen, sonst wird das zwar was mit dem wachsen, aber nichts mit essen. *zwinker*

  3. die Horde sagt:

    Wir sind gespannt auf die Ernte. WOW Wir bestellen mal so ein Glashaus 25×100 Meter

  4. Die große Ernte wird wohl noch ein Wenig Geduld in Anspruch nehmen, aber *Trommelgedrrrr* da wächst tatsächlich schon was!

  5. Halligen sagt:

    Hui, ist es bunt? Ist es süß? Ist es gelatinefrei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.