Kastanienwäsche

Unsere Waschnüsse haben heute mal Pause, denn wir haben in den unendlichen Weiten des Internetzes gelesen, dass drrrr Wäsche auch mit Kastanien sauber bekommt.

Sowas müssen wir natürlich ausprodrrrrrren. Also nichts wie raus in die Herbstsonne und Kastanien sammeln.

Hier liegen so viele davon rum, da können wir getrost ein paar Pfoten voll einsammeln. Glänzen die nicht drrrrastisch?

Sicherheitshalber mit Schutzhelm? Ja gut, diese Kastanien fallen einem doch gerne einfach auf den Kopf. Eine ist uns sogar ganz von alleine direkt bis in den Fahrradkorb gepurzelt. Schlauer Baum.

Ab in den Fahrradkorb damit. Los Menschin, nach haus strampeln!

Na hoffentlich funktioniert das mit dem Waschmittel, denn der Menschin ihre Hose, die hätte etwas Waschmittel nun dringend nötig nach dem Sammeln.

Zuhause angekommen, glänzen die Kastanien immer noch ganz drrrastisch.

Zum Ausprobieren nehmen wir erstmal ein paar einzelne Kastanien. Gut waschen…

…abtrocknen…

…und in Stücke drrren.

Die Stückchen kommen in ein kleines Glas…

…werden mit Wasser bedeckt (Ähm, wie war das mit dem Abtrocknen?) und dann kommt der Deckel drauf.

Jetzt kommt das – ihr ahnt es schon – W-a-r-t-e-n.

Über Nacht ist das Wasser trübe geworden und wenn drrrr das Glas schüttelt, dann schäumt’s. Das sieht doch schonmal gut aus.

Jetzt müssen die Kastanienstückchen wieder raus, denn die wollen wir nicht in der Waschmaschine haben. Also alles durch ein Sieb kippen…

…und mit der trüben Brühe ab zur Waschmaschine drrrren.

Dann stopfen wir mal die ganze dreckige Wäsche in die Waschmaschine. Auch die muffeligen Snoopysocken.

Die Kastanienbrühe kommt ins Waschmittelfach…

…und los geht die wilde Fahrt!

Dann werdet mal alle schön sauber da drinnen!

Eine halbe Stunde später können wir bestätigen: das funktioniert!

Die Wäsche sieht sauber aus, riecht sauber und der Tomatensoßenfleck auf der Menschin ihrem Pullover ist auch ganz raus gegangen.

Wir sind dann mal noch mehr Kastanien sammeln…

Dieser Beitrag wurde unter aus dem Leben eines Mungo abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Kastanienwäsche

  1. Halligen sagt:

    Klasse Sache!

    Jetzt müsste man das nur noch haltbar bekommen, denn das ganze Jahr über gibts ja keine Kastanien…

    (Ich weiß nicht, was hübscher ist, die Drrrrrs im Laub oder die glänzenden Kastanien..)

    Nach mehreren Wäschen soll man dann mit einem „normalen“ Waschmittel waschen, da sich mit Kastanienbrühe die Wäsche mit der Zeit eintrübt (Grauschleier bei Weißwäsche und matte Farben bei Buntwäsche). Aber einmal alle 6-8 Wäschen soll reichen.

    • Na da wir weder weisse noch bunte Wäsche haben und die schwarzen Sachen sowieso alle paar Monate nachgefärbt werden, können wir die Brühe getrost so lange verwenden, wie es Kastanien gibt.

      LG,
      Das.Sonnenkind

  2. die Horde sagt:

    Sehr genialer Tipp, Kastanien haben wir schon, bzw. mopsen wir welche von der Nichte und diiiiren das nach.

    Das Dillo mit der Klammer auf der Nase, ich grinse immer noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.